Pecunia1-preview

Pecunia Online Banking

Online Banking für den Mac: einfach, bequem und sicher.
Software, wie sie sein soll: offen, flexibel und mit nativer Oberfläche.

Pecunia2-preview

Umsätze auf einem Blick

Alle Konten werden strukturiert aufgelistet mit allen getätigten Überweisungen in einem festgelegten Zeitbereich (z.B. ein bestimmter Monat oder das aktuelle Jahr). Umsätze lassen sich nach verschiedenen Kriterien sortieren und kategorisieren (regelbaisert).

Pecunia3-preview

Chronologische Auswertungen

Pecunia kommt mit einer graphischen Auswertung von Salden und Umsätzen, die nach Zeiträumen gestaffelt werden können. Damit behält man immer den Überblick, wo das Geld bleibt.

Pecunia3-preview

Umsatzverteilung

Nichts verdeutlich die jährliche Umsatzverteilung so gut wie eine sogenannte Heatmap. Verschiedene Farben verdeutlichen Tage mit besonders vielen Transaktionen oder wann besonders hohe Einnahmen verbucht werden konnten.

Pecunia5-preview

Einnahmen und Ausgaben

Detaillierte Kategorienauswertung zur Bestimmung von Einnahmen und Ausgaben über einstellbare Zeiträume. Umstätze einzelner Kategorien können saldiert werden.

Pecunia5-preview

Tabellarische Übersicht

Auch wer lieber eine nüchterne und kompakte Darstellung der Umsätze bevorzugt kommt mit Pecunia nicht zu kurz. Die tabellarische Übersicht verdeutlicht klipp und klar wie die Umsatzverteilung für jede Kategorie aussieht. Auf Wunsch kann man sich eine Umsatzliste für jede Summe anzeigen lassen.

Pecunia5-preview

Regeln sie alle zu binden...

Nichts ist ermündender, als ständig Umsätze manuell zu kategorisieren. Pecunia macht dies mit seinem Regelsystem zu einem Kinderspiel. Einmal erstellt werden alle neuen Umsätze automatisch zugeordnet. Eine spezielle Kategorie führt alle noch nicht zugeordneten Umsätze. Selbstverständlich kann man auch jederzeit manuell Zuordnungen treffen.

Pecunia8-preview

Überweisung tätigen

Überweisungen zu erledigen ist selbstverständlich eine der Grundfunktionen in Pecunia. Angelegte Überweisungen bleiben in der Aufgabenliste, bis sie einzeln oder zusammen abgeschickt werden - durchaus auch erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Pecunia8-preview

SEPA Daueraufträge

Pecunia ist fit für das SEPA Verfahren, was natürlich Daueraufträge mit einschließt. Ein eigener Bereich befasst sich ausschließlich mit diesen Aufträgen, wo neue angelegt, alte gelöscht oder andere geändert werden können. Erst wenn man seine Änderungen zur Bank schickt, werden diese tatsächlich aktiv.

Pecunia8-preview

Individuelles Design

Wer sich nicht mit den ausgewählten Farben in Pecunia anfreunden mag kann diese einfach selbst verändern. Dies gilt besonders für positive und negative Beträge, Grafiken, Auswahlfarben oder die farbliche Hinterlegung von neuen und nicht zugeordneten Umsätzen (so man diese Hinterlegung aktiviert hat).

Pecunia11-preview

Sichere Verwaltung

Die Ablage der Konto- und Umsatzdaten kann explizit festgelegt (z.B. USB Stick oder Netzwerk) und optional verschlüsselt werden. Damit sind diese Daten vor Fremdzugriff sicher.

Pecunia12-preview

Persönliche Präferenzen

Pecunia erlaubt die variable Einstellung von Parametern zur Umsatzabfrage, wie z.B. wann automatisch abgefragt wird, ob eine Saldowarnung generiert werden soll.

Preview9

TAN Methoden

Pecunia unterstützt die Sicherheitsverfahren HBCI-PIN/TAN mit den Ausprägungen iTAN, mTAN, smsTAN, smartTAN-optisch und BestSign, sowie HBCI-Chipkarten nach dem DDV-Standard.

Sicherheit

Sicheres Online-Banking hat oberste Priorität.


Features

Pecunia kann mehr, als nur Überweisungen tätigen.

Spenden

Pecunia ist Open Source und Donationware.


Entwicklung

Kollaborative Softwareentwicklung - wir suchen Mitstreiter!

Die Entwicklung von Pecunia geht weiter. Auf dem Programm stehen weitere nützliche Erweiterungen (Grafiken, Auswertung) und natürlich Fehlerbehebungen. Außerdem haben wir mit der Implementierung erster Funktionen zur Haushaltsrechnung begonnen.

Okt 26 2014

Update 23.11.2014

Umbau und Tests konnten nun erfolgreich abgeschlossen werden. Eine Korrekturversion kann hier geladen werden:

http://www.pecuniabanking.de/downloads/1.0/support/PecuniaSupport10.dmg

Auch ist ein Update für den AppStore unterwegs, allerdings dauert es derzeit sehr lange, bis Updates genehmigt werden (zumindest bei uns). Sollten auch mit dem Update noch Probleme auftreten, bitte melden.

 

 

Update 16.11.2014

Der Umbau ist abgeschlossen und erste Tests wurden durchgeführt. Diese haben gezeigt, dass es auf jeden Fall Inkompatibilitäten im Treiber zwischen 10.9 und 10.10 gibt. Auch scheint im Apple-Unterbau noch nicht alles reibungslos zu funktionieren, ich gehe aber davon aus dass diese Probleme mit einem der nächsten Yosemite-Updates behoben sein werden. Bis dahin werden wir versuchen um die Probleme "herumzuprogrammieren". Das ist uns bis jetzt noch nicht 100%-ig gelungen. 

 

Update 02.11.2014

Unsere Untersuchungen zu dem Problem sind soweit abgeschlossen. Derzeit funktionieren die Smartcards in einer nicht-Sandbox-Umgebung nicht. Daran ist ein Bug in der PCSC-Library oder im Treiber schuld. Zwar läuft Pecunia in der Sandbox, jedoch wird das unter 10.10 eingeführte Smartcard-entitlement nicht an das Java-Subsystem weitergereicht. Möglich, dass diese Probleme in einem der nächsten Updates zu Yosemite behoben werden.

Da wir unsere Anwender nicht warten lassen wollen habe ich mich entschlossen das Smartcard-Handling in Pecunia etwas umzubauen, damit es unter den gegebenen Umständen (hoffentlich) funktioniert. Umbau und Test wird ca. 2 Wochen in Anspruch nehmen, danach werden wir - falls alles funktioniert - ein Update herausgeben.

---------

 

Unter OS X 10.10 (Yosemite) funktionieren derzeit keine Bankzugänge, die das Sicherheitsverfahren HBCI-Chipkarte verwenden. Grund ist eine Umstellung der Smartcard-Bibliothek seitens Apple in OS X 10.10. Wir wissen momentan nicht genau was umgestellt wurde und wie darauf zu reagieren ist. Klar ist nur, dass aufgrund der Umstellung Gatekeeper das Laden der Bibiliothek nicht zulässt. Es kommt zu einem Fehler "can not load ctapi lib ....pcsc-ctapi-wrapper.dylib" der in der Konsole gelistet wird (Sie können diesen Fehler nachvollziehen, wenn Sie das Programm Konsole öffnen oder in Pecunia cmd-K drücken). Es gibt aber wohl auch Probleme in unsignierten Versionen von Pecunia (d.h. für den Fall, dass Pecunia nicht in der Sandbox läuft).

Wir arbeiten an dem Problem und versuchen es so schnell wie möglich zu lösen. Da wir aber noch nicht wissen wie das Problem genau behoben werden kann, und daher auch keine Aussage darüber machen können wann ein entsprechender Bugfix zur Verfügung stehen wird, empfehlen wir dringend allen Anwendern, die das Sicherheitsverfahren verwenden und momentan noch auf OS X 10.9 sind, keinen Upgrade auf OS X 10.10 durchzuführen! Anwender, die bereits den Upgrade durchgeführt haben sollten entweder zurück auf 10.9 gehen oder solange parallel das Sicherheitsverfahren PIN/TAN verwenden.

Dieser Artikel wird regelmäßig mit den neuesten Erkenntnissen aktualisiert.